Beim jährlichen Qualitätswettbewerb der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft zählen die „inneren und äußeren“ Werte. Dafür gab es für die eingereichten Wurstprodukte von Hörtnagl 20 x Gold. Das Tiroler Markenunternehmen überzeugt aber nicht nur mit konstanter Qualität in der Produktion, sondern bietet den Konsumenten zudem eine hundertprozentige Herkunftsgarantie seiner Produkte.

Beim diesjährigen Qualitätswettbewerb der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) wurde die Firma Andrä Hörtnagl Fleisch und Wurst mit Sitz in Hall in Tirol mit zwanzig Goldmedaillen ausgezeichnet. Erfreulich: Das erst 2012 lancierte Hörtnagl-Produkt „Tyroletti“ – ein Rohwürstel mit mild-würzigem Geschmack aus hundert Prozent österreichischem Rind- und Schweinefleisch – erreichte auf Anhieb Gold. Gold erhielten auch die Marende und die Hofschweinkaminwurzen. Diese Hörtnagl-Produkte bestehen zu hundert Prozent aus Tiroler Rind- und Schweinefleisch mit der Ursprungsgarantie „gewachsen und veredelt in Tirol“ und tragen das Gütesiegel „Qualität Tirol“. Auch die bei Kindern so beliebten Rohwürstel „Jausenwichtl“ wurden mit Gold ausgezeichnet. Weiters wurden mit DLG-Gold die Hörtnagl-Klassiker Extrawurst, Frankfurter, Fleischkäse Pikant, Karree- und Schinkenspeck und Burgunderschinken sowie Wiener, Innsbrucker, Helle Krakauer, Käsewurst, Pariser mit Pistazien, Kalbsleberstreichwurst und Kalbslebersteichwurst mit Honig, Bauern- und Käsekrainer und der Tomaten-Limonenschinken prämiert.

„Die Ware, die wir für den DLG-Qualitätswettbewerb einreichen, wird aus der täglichen Produktion entnommen. Das heißt, wir produzieren nicht extra für diesen Wettbewerb“, erklärt Hans Plattner, geschäftsführender Gesellschafter der Andrä Hörtnagl Produktion und Handel GmbH. Die Firma Hörtnagl hat bei DLG-Wettbewerben über die vergangenen Jahre hunderte Medaillen erobert. „Die Ergebnisse sind ein wichtiger Indikator für konstante Qualitätssteigerung in unserer Produktion“, ergänzt Plattner. Beim jährlichen DLG-Wettbewerb stehen nämlich die „inneren und äußeren Werte“ der eingereichten Produkte im Vordergrund.

zur Übersicht