Der Tiroler Grauvieh-Almochs ist das Vorzeigemodell für erfolgreiche Partnerschaft zwischen Bauern und Verarbeitern. Das Fest unterstreicht die Zusammenarbeit von Produzent, Handel und Konsument.

Auch heuer drehte sich beim 21. Schmirner Almtag wieder alles um eine der ältesten Rinderrassen des Alpenraums. Stattgefunden hat das Fest diesmal bei bestem Wetter auf der idyllischen Lorenzalm. Nach dem 1,5 stündigen Aufstieg wurde mit der traditionellen um Almmesse um 11 Uhr in das Fest gestartet. Im Anschluss wurde für beste Unterhaltung und Verköstigung gesorgt. Neben saftigen Burgern, gab es köstlichen Schopf, hausgemachte Krapfen und Kuchen und erfrischende Getränke. Selbstverständlich hatte die Regionalität der Produkte höchsten Stellenwert.

Alles in allem war der 21. Schmirner Almtag ein rundum erfolgreiches Event!

Der Tiroler Grauviehzuchtverband, die Jungbauernschaft und natürlich auch wir freuen uns bereits auf nächstes Jahr!

zur Übersicht