Rezepte / Hauptspeisen

Tiroler Kwell-Saibling vom Grill

Die Zubereitung

Den Kwell-Saibling im oberen Drittel, wo das Fleisch dicker ist, auf beiden Seiten leicht einschneiden, um ihn gleichmäßig garen zu können. Anschließend die Bauchhöhle gut salzen und pfeffern und mit der Petersilie füllen.
Die Zitrone in Scheiben schneiden, diese halbieren und ebenfalls in den Bauch des Saiblings geben. Um zu verhindern, dass der Saibling beim Grillen am Rost kleben bleibt, eine Knoblauchzehe in eine kleine Schüssel pressen, das Olivenöl angießen, alles gut miteinander verrühren und den Fisch von beiden Seiten damit bestreichen.
Den Grill für indirekte Hitze vorbereiten (durchgeglühte Kohlen nur auf einer Seite des Grills) und den Fisch in die Mitte des Rosts legen. So bekommt der Fisch genug Hitze, verbrennt aber nicht. Den Deckel schließen und den Fisch für ca. vier bis fünf Minuten pro Seite garen.
Zum Umdrehen am besten zwei Pfannen-wender benutzen, damit die Haut nicht einreißt.

Rezept von cookwithme.at
Wir wünschen guten Appetit!

ZUTATEN

1 Kwell-Saibling
1 Zitrone
½ Bund Petersilie
1 Knoblauchzehe
100 ml Olivenöl
Salz  und Pfeffer

PDF Download